Warum muss die Sonnenenergie gespeichert werden?

- Sonnenenergie steht nur an ca. 5 bis 8 Stunden pro Tag zur Verfügung und kann nur in diesen Stunden faktisch im Haus verbraucht werden

- Schutz vor Strompreissteigerung

- Schutz vor Stromausfall

- Schutz vor Netzfehlern (z.B. Unter‐/Überspannung)

- Bei Photovoltaikanlagen der Zukunft gehört der Stromspeicher dazu

- Um den Anteil zu vergrößern ist ein Stromspeicher ideal – mit ihm lässt sich die Sonnenenergie von 60 % bis 100 % (je nach Auslegung) im eigenen Haus nutzen



Sicherlich schrecken die hohen Anschaffungskosten erst einmal ab.

Sie haben in der vorherigen Tabelle aber gesehen, was Sie in den nächsten 20 Jahren an Stromkosten bezahlen werden müssen.

Warum nicht einfach jetzt schon den Weg gehen eine sinnvolle Investition zu tätigen.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau(KfW) bietet zinsgünstige Darlehen, sowie seit 1. Mai 2013 einen Zuschuss für Solarspeicher.

Ob Sie weiterhin Ihren Strom beim Energieversorger teuer Einkaufen, oder ob Sie diese Kosten hernehmen um eine Photovoltaikanlage mit Stromspeicher abzubezahlen, ist eigentlich egal.

Aber wenn Sie jetzt die Investition tätigen, hat sich diese in 15- 20 Jahren bezahlt gemacht. Und danach produzieren und verbrauchen sie Ihren Strom kostenlos.

Gehen Sie nicht diesen Weg, werden Sie auch in 20 Jahren weiter Ihren Strom teuer kaufen müssen.

Hier geht’s zur idealen Speicherlösung. [679 KB]